Sonos Sub vs Sub Mini im Vergleich

Seit Herbst 2022 gibt es neben dem großen Sonos Sub noch eine kleinere Variante: Den Sonos Sub Mini. Aber welcher Subwoofer eignet sich für welche Räume und lohnt es sich wirklich, den Aufpreis für den großen Sub zu zahlen? Wir haben beide Modelle genau verglichen und verraten die Vor- und Nachteile.

So viel vorab: Für die meisten Räume wird der Sonos Sub Mini ausreichen. In dem kompakten Gerät, das durchaus Ähnlichkeit mit einem kleinen Mülleimer hat, steckt eine enorme Leistung. Mit Hilfe eines versiegelten Gehäuses, zwei Force-Cancelling-Treibern und einer guten Trueplay-Abstimmung ist der Bass des Sub Mini nicht nur stark, sondern klingt auch noch gut. Weiterer Vorteil: Eventuell vorhandene Nachbarn können besser schlafen.

Sub vs Sub Mini: Die kleinen Unterschiede

Natürlich gibt es zwischen den beiden Geräten einige Unterschiede. Neben den Abmessungen gehört dazu auch der Preis: Während der große Sub momentan für 849 € angeboten wird (generalüberholt günstiger), kostet der kleine Bruder nur 499 €. Ob sich der Aufpreis lohnt, hängt stark von der Größe des Zimmers ab.

Reicht der Sub Mini fürs Wohnzimmer?

Klang ist immer etwas subjektiv. Ich konnte allerdings beide Geräte testen und will versuchen, ein paar praktische Beispiele zu geben, damit du die Situation für dich besser einschätzen kannst.

Mein Wohnzimmer hat eine Größe von 30qm. Bei normaler Hintergrundmusik über zwei Sonos One oder Fernsehprogramm mit der Sonos Beam 2 habe ich keinen Unterschied zwischen dem kleinen und dem großen Subwoofer gehört.

Sonos Sub Mini vs Sub
Sonos Sub Mini in Weiß

Auch bei Kinofilmen in normaler Lautstärke habe ich kaum einen Unterschied gespürt: Beide Subwoofer machen einen ordentlichen Job und lassen einen die tiefen Frequenzen nicht nur hören sondern auch spüren.

Wenn man Kinofilme auf einer Lautstärke sieht, wie sie auch in echten Kinos gezeigt werden – also richtig laut – dann merkt man zwischen den Modelle einen kleinen Unterschied: Der Sub Mini kommt etwas früher an seine Grenzen und reduziert den Bass (wie alle Sonos-Lautsprecher) leicht. Der große Sub hat hier etwas längeren Atem.

Unterschiede nur bei hohen Lautstärken

Das gleiche merkt man bei Musik in Partylautstärke – also so laut, dass man sich parallel nicht normal unterhalten kann. Auch hier regelt der Sub Mini etwas früher runter – hat aber dennoch eine erstaunliche Leistung. Zum Testen nutze ich eine Spotify-Playlist mit entsprechenden Test-Songs.

Sonos Sub in Schwarz
Sonos Sub in Schwarz

Wer also ein Wohnzimmer deutlich oberhalb von 30 qm beschallen will und höhere Lautstärken braucht, ist mit dem großen Sub besser beraten. Zumal er sich sogar noch mit zwei weiteren, großen Subs kombinieren lässt. Für alles darunter – und für normale Lautstärken reicht der Sub Mini locker. Er lässt sich übrigens nicht mit einem weiteren Sub Mini kombinieren.

Unterschiede: Sonos Sub vs Sub Mini

Abgesehen von Größe und Preis gibt es technisch kaum Unterschiede: Beide Modelle arbeiten mit zwei gegenüberliegenden Tieftönern (die sogenannte Force-Cancelling-Technologie). Die Form der Tieftöner unterscheidet sich baubedingt natürlich etwas.

Sonos Sub Mini vs Sub
Gegenüberliegende Treiber im Sub Mini

Sonos Sub mit Bassreflexsystem

Auf einen weiteren Unterschied hat uns Leser Ralf aufmerksam gemacht, vielen Dank!

„Die Funktionsweise der beiden Subs ist zwar gleich, aber der große Sub arbeitet zusätzlich noch mit einem Bassreflexsystem. Es wird mittels zweier Rohre der Schall / Druck aus dem Inneren des Gehäuses über zwei Öffnungen nach außen geleitet. Die Öffnungen befinden sich in dem „Schacht“ in dem auch die beiden gegenüberliegenden Membranen den Schall abgeben. Der Mini hingegen kommt ohne Bassreflexsystem aus.“ 

Beide Subwoofer lassen sich übrigens mit dem Trueplay-System von Sonos abstimmen: Über das integrierte Mikrofon in Apple-Geräten kann der Klang auf den jeweiligen Raum abgestimmt werden, was hörbare Vorteile bringt.

NFC-Chip im Sub Mini

Der Sub Mini verfügt an der Oberseite über einen integrierten NFC-Chip, der die erstmalige Einrichtung noch etwas schneller macht. Das wäre für mich jedoch kein Kaufgrund, da die normale Einrichtung auch schon sehr schnell und durchdacht ist.

Preisvergleich

SONOS Sub Mini

Sonos One SL Preisvergleich

Der kleine Subwoofer von Sonos ist perfekt für kleine bis normale Wohnzimmer und verbessert den Sound in den unteren Bereichen enorm. Eine perfekte Ergänzung für Soundbars und Lautsprecher bei Kinofilmen und Musik.

499 €

469 €

469 €

Der Sub Mini unterstützt 5 GHz WiFi, der große Sub 2,4 GHz und 5 GHz. Da das WiFi allerdings nur zur Kommunikation unter den Sonos-Lautsprechern dient und das zusätzliche 2,4 GHz WiFi keinerlei Vorteile bietet, kann man diesen Aspekt getrost ignorieren.

Einziger wirklicher Unterschied für sehr große Räume oder sehr hohe Lautstärken: Wie bereits erwähnt lässt sich der Sub Mini nicht mit weiteren Sonos-Subwoofern koppeln. Bei großen Sub können bis zu drei Geräte gleichzeitig spielen.

Kompatibel sind beide Subwoofer mit den meisten anderen Sonos-Lautsprechern.

Vergleich: Sonos Sub vs Sub Mini

Sonos Sub, weiß – Leistungsstarker WLAN Subwoofer für dynamische &...
Sub
Sonos Sub Mini. Der WLAN-Subwoofer für tiefen Bass (Weiß)
Sub Mini
Amazon-Bewertung Amazon-Bewertung
Class-D-Verstärker, zwei Spezial-Tieftöner, bis 25 HzClass-D-Verstärker, zwei 6-Zoll-Tieftöner, bis 25 Hz
Trueplay-AbstimmungTrueplay-Abstimmung
Bis zu 3 Subwoofer gleichzeitigNur ein Subwoofer möglich
Ethernet-AnschlussEthernet-Anschluss
Farben: ⚫️⚪️Farben: ⚫️⚪️
Abmessungen: 38,9 x 40,2 x 15,8 cmAbmessungen: 23 x 30,5 cm
Gewicht: 16 kgGewicht: 6,35 kg

Warum direkt bei SONOS kaufen?

Wir empfehlen, Produkte im offiziellen SONOS-Shop zu kaufen. Im Gegensatz zu anderen Onlineshops gibts dort 100 Tage Rückgaberecht ohne Angabe von Gründen.

Außerdem gibt es die kostenlose Express-Lieferung mit DHL.

Wer trotzdem noch etwas sparen will, kann einen Blick auf die generalüberholten Produkte werfen.