Sonos Test: Die besten Lautsprecher und Soundbars im Vergleich

Mittlerweile hat der US-Hersteller Sonos ein großes Sortiment an Lautsprechern, Soundbars, Heimkino-Boxen und tragbaren Akku-Lautsprechern. Aber welche Sonos-Lautsprecher sind die Besten?

Sonos-Lautsprecher sind oft etwas teurer als Modelle anderer Hersteller. Dafür bekommt man allerdings auch viel geboten: Die Verarbeitungsqualität ist sehr hochwertig, die Kompatibilität mit Smartphones ist groß und das wichtigste: Die meisten Lautsprecher klingen fantastisch.

Was ist so gut an Sonos?

Das Besondere an Sonos: Es handelt sich um ein Multiroom-System. Mehrere Sonos-Geräte können in verschiedenen Räumen platziert werden und entweder gleichzeitig dieselbe Musik in allen Räumen oder in jedem Raum andere Musik abspielen.

Es ist auch möglich, den Ton des Fernsehers nicht nur auf einer Soundbar – sondern gleichzeitig im Badezimmer oder in der Küche laufen zu lassen.

Zentrales Steuerelement für ein Sonos-System ist die Sonos-App: Hier kann die Musikquelle ausgewählt und die Lautstärke für jeden einzelnen Lautsprecher eingestellt werden. Auch Sleeptimer, Wecker oder Klanganpassungen sind möglich.

In den letzten Jahren hat Sonos seinen Fokus auf Geräte fürs Heimkino gelegt. Inzwischen gibt es verschiedene Soundbars, die unter dem Fernseher platziert werden können.

Zusätzlich lassen sich einige Modelle als Surround- oder Dolby Atmos-Lautsprecher für räumlichen Kinosound einrichten.

Wer viel Wert auf ein kräftiges Bassfundament setzt, kann das System um einen kabellosen Subwoofer erweitern.

Ich habe in den letzten Jahren alle Produkte von Sonos selber gekauft und ausführlich getestet. Die Spitzenreiter 2024 stelle ich in diesem Artikel vor.

Sonos Five: Glasklarer Hi-Fi-Sound

Ein Lautsprecher kann noch so viele, tolle Funktionen halben. Was letztendlich zählt ist und bleibt der Klang – und dabei ist der Sonos Five mein absoluter Spitzenreiter.

Wer gern Musik in perfektem Klang und auch mal in höherer Lautstärke genießen will, kommt an diesem Lautsprecher kaum vorbei.

Die sonore Stimme von Leonard Cohen in „My Secret Life“ klingt unfassbar kräftig und lässt Möbelstücke vibrieren – auch ohne separaten Subwoofer. 

Die Gitarren der Eagles in „Hotel California“ klingen schön klar und der Bass im Song „When We’re Older“ von James Blake ist überraschend solide.

Die besten Preise

SONOS Five

Sonos One SL Preisvergleich

Der größte und beste Hifi-Lautsprecher von Sonos: 6 Treiber sorgen für klaren und kräftigen Sound. Entweder einzeln, als Stereopaar oder im ganzen Haus.

Der Sonos Five verfügt über sechs integrierte Membrane – drei Hochtöner und drei Mittel-Tieftöner, die für kristallklaren Sound sorgen.

Jeder der sechs Lautsprecher wird von einem digitalen Verstärker der Klasse D angetrieben.

Wer das Potential voll auskosten will, kann zwei Lautsprecher zu einem Stereopaar verbinden. Dann ist der Effekt und die Klangbühne nochmals beeindruckender.

Besonders dann, wenn man eine gute Hörposition zwischen beiden Lautsprechern hat und die Geräte auf Kopfhöhe stehen.

Sonos Era 100: Die neue Standard-Box

Der Sonos Era 100 kam zusammen mit dem Era 300 im März 2023 auf den Markt. Er löst als kleinster, stationärer Lautsprecher den Sonos One ab und bringt einige Verbesserungen mit.

Wären der Vorgänger nur einen Hoch- und einen Mittel-Tieftöner hinter dem Gitter hatte, bringt der neue Era 100 gleich zwei Hochtöner mit.

Das sorgt bereits bei einem einzigen Lautsprecher für guten Stereo-Sound und einen noch klareren Klang.

Sonos Lautsprecher Test Era 100
Sonos Era 100 in der Küche

Eine weitere Neuerung ist die Option, Musik per Bluetooth auf den Lautsprecher zu schicken.

Wer ein externes Gerät wie z.B. Plattenspieler anschließen will, kann dies zukünftig über einen USB-C Adapter machen.

Auch die Bedienung am Gerät wurde verbessert: Die Lautstärke lässt sich nun an der Oberseite über einen sogenannten Touch-Slider steuern.

Mit weiteren Tasten kann man Titel vor- oder zurückspringen, die integrierten Mikrofone kurzzeitig oder dauerhaft deaktivieren.

Sonos Move: Mit Akku für Garten & Balkon

Wer auch im Garten oder auf dem Balkon nicht auf erstklassigen Sound verzichten will, sollte sich den tragbaren Akku-Lautsprecher Sonos Move anhören.

Der Klang ist für einen transportablen Lautsprecher hervorragend – das merkt man allerdings auch am Gewicht. Mit gut 3 Kilogramm sollte man ihn nicht für Wanderungen im Rucksack mitnehmen.

Die Akkulaufzeit des Sonos Move liegt mit rund zehn Stunden im guten Mittelfeld, der neue Move 2 spielt allerdings doppelt so lang.

Wie bei allen Akku-Lautsprechern spielt die Lautstärke eine große Rolle. Je lauter, desto kürzer die Akku-Laufzeit.

Die besten Preise

SONOS Move 1 & 2

Sonos One SL Preisvergleich

Der tragbare Sonos Move ist ein Kraftpaket mit hoher Lautstärke und starkem Bass. Perfekt für jeden, der im Garten, auf dem Balkon oder unterwegs guten Sound wünscht.

Eine Besonderheit des Lautsprechers: Über integrierte Mikrofone passt der Sonos Move seinen Klang automatisch an die Umgebung an. Immer wenn er bewegt wird, beginnt dieser Prozess unbemerkt – aber mit einem hörbar besseren Ergebnis.

Aufgeladen wird das Gerät entweder per USB-C an der Rückseite oder über eine praktische Ladestation mit Netzteil.

Sonos Sub: Starker Bass für Musik & Heimkino

Sonos hat inzwischen zwei verschiedene Subwoofer im Lineup: Den großen Sonos Sub und den kleineren Sub Mini.

Beide Basslautsprecher werden kabellos per WLAN ins System eingebunden und verstärken die tieferen Töne bei Musik und Kinofilmen hörbar und spürbar.

Ich empfehle grundsätzlich den teureren – aber auch deutlich stärkeren Sonos Sub. Zumindest, wenn das Wohnzimmer eine Raumgröße von 30qm oder mehr hat. Für kleinere Räume ist der Sub Mini ausreichend.

Sonos Test Sub Lautsprecher
Großer Sonos-Subwoofer

Das Besondere am Sonos Sub: Durch die spezielle Konstruktion werden starke Schwingungen vermieden. Das freut die Nachbarn und reduziert die Gefahr von mitschwingenden Möbeln oder Gläsern im Schrank.

Der Subwoofer ist für seine kompakte Größe wirklich außerordentlich stark. Wem die Leistung trotzdem nicht ausreicht, kann sogar zwei Subwoofer im System kombinieren und den Effekt somit verdoppeln.

Sonos Arc: Kino-Soundbar für große Räume

Auch bei den Soundbars hat Sonos zwei verschiedene Größen im Angebot: Die kleinere Beam und die größere Arc.

Genau wie beim Subwoofer hängt die richtige Wahl stark von der Raumgröße ab. Ich empfehle die Sonos Arc für alle Räume, die größer als 30qm sind. Darunter bringt auch die Beam gute Leistungen.

Der Sound ist wirklich umwerfend: Die insgesamt elf einzelnen Lautsprecher in der Soundbar sorgen für einen kräftigen, klaren Klang mit gutem Bassfundament.

Der Ton wird dabei nicht nur nach vorn, sondern auch zu den Seiten und sogar an die Decke gestrahlt. Letzteres ist besonders bei Kinofilmen im Dolby Atmos-Format beeindruckend.

Die besten Preise

SONOS Arc

Sonos One SL Preisvergleich

Das Flaggschiff von Sonos: Die größte Soundbar für perfekten, detailreichen Klang, gute Sprachverständlichkeit und und voluminösen Sound, auch in großen Räumen.

Keine Frage: Auch andere Hersteller wie JBL, Bang & Olufsen oder Bose machen tolle Soundbars. Letzteren Hersteller habe ich kürzlich gegen die Sonos Arc antreten lassen und in Sachen Klangqualität keine riesigen Unterschiede festgestellt.

Es kommt bei der Auswahl einer Soundbar vielmehr auf die zusätzlichen Komponenten an – dabei ist Sonos als Multiroom-System führen und sehr flexibel.

Sonos X IKEA: Lampe mit Sonos-Box

Vor einigen Jahren haben sich zwei große Firmen zu einer ungewöhnlichen Kooperation namens Symfonisk zusammengeschlossen: Das Möbelhaus IKEA und Sonos.

Das Ergebnis sind Lampen, Bilderrahmen und Möbelstücke mit integrierten Lautsprechern von Sonos.

Während Sonos die Lautsprecher-Technik beisteuert, wird der Rest wie Bilderrahmen oder Lampengestell von IKEA produziert.

Qualität und Klang der Lautsprecher ist also ebenso hochwertig wie in originalen Sonos-Produkten.

Sonos Lautsprecher IKEA
Symfonisk Stehleuchte von IKEA

Das Besondere: Die Preise sind IKEA-typisch eher günstig – in jedem Fall liegen sie deutlich unter den Preisen der orignalen Sonos-Geräte.

Einen Symfonisk-Lautsprecher für Regal oder Küche gibt es bereits für 99 Euro, der Klang kommt fast an den Sonos One ran.

Die Tischleuchte von IKEA hat den Lautsprecher im Standfuss und klingt nochmals ein Stückchen besser, sie ist momentan für 189 Euro zu haben.

Alle Geräte von Symfonisk lassen sich genau wie die originalen Lautsprecher mit der Sonos-App bedienen und auch mit anderen Lautsprechern verbinden.

Einige IKEA-Lautsprecher können sogar im Heimkino als Rücklautsprecher genutzt werden, was besonders bei den Bilderrahmen wegen der geringen Tiefe sinnvoll ist.

Sonos Era 300: Brandneu fürs Heimkino

Im März 2023 kam nicht nur der neue Sonos Era 100 auf den Markt sondern auch der Era 300.

Ausgestattet mit sechs internen Lautsprechern soll er für einen besonders räumlichen Klang sorgen. Das ist in erster Linie im Heimkino relevant, kann aber auch bei Musik toll klingen. Erste Anbieter wie Apple Music, Amazon Music oder Deezer bieten dafür bereits spezielle Songs an.

Der Era 300 klingt bereits als Einzellautsprecher fantastisch. Genau wie beim Sonos Five lässt sich dieser Effekt verdoppelt, wenn man mit zwei Geräten ein Stereopaar bildet.

Die Klangqualität kommt hier schon sehr dicht an audiophile HiFi-Systeme für mehrere tausend Euro.

Lautsprecher Test Sonos Era 300
Sonos Era 300

Die Touch-Buttons auf der Oberseite des Era 300 wurden neu angeordnet und sind nun besser und einfacher als beim Five-Vorgänger zu bedienen.

Es gibt zusätzliche Buttons für Mikrofon-Stummschaltung und einen Slider für die Lautstärke.

Per USB-C lässt sich ein Adapter an der Rückseite anschließen. Darüber können externe Zuspieler oder sogar ein LAN-Kabel für besonders stabile Verbindungen in Räumen mit schwachem WLAN angeschlossen werden.

Sonos Roam: Bluetooth-Box für Reisen

Die kleinste Box von Sonos nennt sich Roam und hat eine perfekte Größe für Reisen, Ausflüge oder Outdoor-Abenteuer.

Er ist nach Schutzart IP67 gebaut, kann also kurzzeitig in bis zu 1m tiefes Wasser getaucht werden.

Der Akku hält je nach Lautstärke rund zehn Stunden und lässt sich entweder per USB-C Kabel oder sogar induktiv aufladen.

Dafür bietet der Hersteller eine separate Ladestation an, wo der Roam draufgestellt und kabellos geladen werden kann.

Die besten Preise

SONOS Roam

Sonos One SL Preisvergleich

Die kleine und leichte Begleitung für Urlaub oder Balkon: Der Sonos Roam lässt sich unterwegs per Bluetooth oder zuhause im WLAN betreiben. Der Klang ist klar und kräftig, die Akkulaufzeit beträgt rund 10 Stunden.

Klang und Lautstärke eines Lautsprechers sind physikalisch mit dem Volumen – also der Größe der Box verbunden. Deswegen sollte man beim Sonos Roam weder Partylautstärke noch HiFi-Sound erwarten.

Für Hintergrundmusik im Hotelzimmer, auf dem Balkon oder im Park eignet sich der Kleine aber perfekt.

Trotz der geringen Größe besitzt der Roam integrierte Mikrofone für Sprachassistenten und eine automatische Soundanpassung.

Er ist der einzige Lautsprecher des Herstellers, der in vielen verschiedenen Farben erhältlich ist.

Sonos Beam 2: Kleine Soundbar mit Dolby Atmos

In meinem privaten Wohnzimmer nutze ich seit Jahren die Beam 2 von Sonos. Die Soundbar bietet einen perfekten Kompromiss aus Größe und Klangqualität zu einem günstigen Preis.

Im Inneren arbeiten vier Mittel-Tieftöner und ein zentrierter Hochtöner. Im Gegensatz zur großen Arc-Soundbar gibt es keine Lautsprecher, die nach oben gerichtet sind.

Überraschenderweise erzeugt die Beam 2 dennoch einen beeindruckenden Dolby Atmos-Klang bei Kinofilmen. Dies wird mittels prozessorgesteuerter Berechnungen ermöglicht.

Sonos Lautsprecher Soundbar Test
Sonos Beam 2

Die Beam 2 klingt schon allein sehr gut und ist perfekt für Filme, TV und Hintergrundmusik. Wer etwas mehr Leistung möchte, kann die Soundbar mit den Subwoofern oder Rear-Lautsprechern für Surround-Sound erweitern.

Ein integrierter Infrarot-Sensor sorgt dafür, dass man die Soundbar und angeschlossene Geräte mit der bestehenden TV-Fernbedienung steuern kann.

Die Signale werden über den HDMI eARC-Anschluss ans jeweilige Gerät weitergeleitet. In meinem Fall habe ich ein Apple TV mit Beamer an der Soundbar angeschlossen.

Sonos One SL: Günstiger Klassiker

Der Sonos One gehört sicher weltweit zu den meistverkauften Lautsprechern. Egal ob in Bars, Geschäften oder privaten Wohnzimmern: Überall steht der kleine, rechteckige Lautsprecher und sorgt für guten Sound.

Auch wenn es seit 2023 mit dem Era 100 einen Nachfolger gibt, lässt sich der Sonos One vermutlich noch lange kaufen und wird ebenso lang mit Software-Updates versorgt.

Sonos Lautsprecher One & SL
Sonos One & One SL

Ausgestattet mit einem Mittel-Tieftöner und einem Hochtöner klingt der Sonos One immer wieder überraschend – besonders im Bass-Bereich.

Bei einigen Songs kann man sich kaum vorstellen, dass so viel Klang aus diesem kleinen Gerät kommt.

Wer ein Schnäppchen machen will, sollte sich den Sonos One SL genauer ansehen. Er ist identisch zum One – mit einem kleinen Unterschied: Er hat keine integrierten Mikrofone und somit keine Sprachsteuerung.

Sonst ist alles absolut gleich. Der Preis ist jedoch deutlich günstiger.

Tabelle: Alle Sonos Produkte vergleichen

Ich habe die Funktionen und Eigenschaften der 32 wichtigsten Sonos-Geräte verglichen und in eine übersichtliche Tabelle gepackt.

Neben der Stereo-Funktionalität sind bei Sonos weitere Faktoren wichtig:

Lassen sich die Lautsprecher als Rear für Surround-Sound nutzen? Kann man die Geräte via Apple AirPlay ansteuern? Welche Lautsprecher haben Sprachassistenten und an welche Sonos-Geräte kann man externe Zuspieler wie Plattenspieler oder CD-Player anschließen?

Auf all diese Fragen soll die Sonos-Tabelle eine Antwort geben. Hier lassen sich die verschiedenen Modelle schnell und übersichtlich vergleichen…

ModellPreisReleaseStereoRearAppVoiceHi-ResBluetoothAirPlayLine-In
Move 2499 € bei Sonos2023S1 & S2USB-C
Era 300499 € bei Sonos2023(✓)S2USB-C
Era 100279 € bei Sonos2023(✓)S2USB-C
Symfonisk Stehlampe219 € bei IKEA2023(✓)S2
Sub Mini499 € bei Sonos2022S2
Ray299 € bei Sonos2022S2
Symfonisk Lautsprecher (Gen 2)99 € bei IKEA2022(✓)S1 & S2
ZonePlayer ZP8079 € bei eBay2006S1Cinch
ZonePlayer ZP100129 € bei eBay2005S1Cinch
Symfonisk Lampe (Gen 1)179 € bei IKEA2019(✓)S1 & S2
Symfonisk Lampe (Gen 2)169 € bei IKEA2021(✓)S2
Symfonisk Bilderrahmen199 € bei IKEA2021(✓)S2
Symfonisk Lautsprecher99 € bei IKEA2019(✓)S1 & S2
Sub (Gen 3)899 € bei Sonos2020S2
Sub (Gen 2)619 € bei Sonos2012S1 & S2
Sub (Gen 1)399 € bei eBay2005S1 & S2
Roam199 € bei Sonos2021(✓)S2
Roam SL179 € bei Sonos2022(✓)S2
Port449 € bei Sonos2019S1 & S2Cinch
Playbase709 € bei Amazon2017S1 & S2
Playbar299 € bei Sonos2013S1 & S2
Play:5 (Gen 2)499 € bei Amazon2015(✓)S1 & S2Klinke
Play:5 (Gen 1)305 € bei Amazon2009(✓)S1Klinke
Play:3219 € bei Amazon2011(✓)S1 & S2
Play:1199 € bei Amazon2013(✓)S1 & S2
One SL199 € bei Sonos2019(✓)S2
One (Gen 2)229 € bei Sonos2019(✓)S1 & S2
One (Gen 1)129 € bei eBay2017(✓)S1 & S2
Five649 € bei Sonos2020(✓)S2Klinke
Connect:Amp (Gen 2)350 € bei eBay2015S1 & S2Cinch
Connect:Amp (Gen 1) ZP120149 € bei eBay2008S1Cinch
Connect (Gen 2)129 € bei eBay2015S1 & S2Cinch
Connect (Gen 1) ZP9089 € bei eBay2008S1Cinch
Bridge59 € bei Amazon2007S1
Boost119 € bei Sonos2014S1 & S2
Amp799 € bei Sonos2019S1 & S2Cinch
Arc999 € bei Sonos2020S2
Beam (Gen 1)269 € bei Sonos2018S1 & S2
Beam (Gen 2)549 € bei Sonos2021S2
Move449 € bei Sonos2019(✓)S1 & S2

Begriffe: Sonos Produkte

Release Datum

Unter Release zeige ich das Jahr an, indem das Produkt auf den Markt gekommen ist. Es handelt sich dabei um den US-Marktstart.

Sonos mit Stereo-Funktion

Soundbars von Sonos erzeugen zwar grundsätzlich Stereo, die rechten und linken Lautsprechen liegen allerdings formbedingt sehr nah beieinander.

Deswegen kann man hier nicht von einer klassischen Klangbühne sprechen, die separate Stereolautsprecher erzeugen.

Bei Sonos-Verstärkern wie Connect:Amp wird der Stereoklang durch externe, passive Lautsprecher erzeugt, die per Kabel mit dem Verstärker verbunden werden.

Einzellautsprecher wie Five, Sonos One oder die Symfonisk-Geräte von IKEA können nur dann Stereoklang erzeugen, wenn sie über die Sonos-App mit gleichen Lautsprechern zu einem Stereopaar verbunden werden.

Bei diesen Modellen sind dementsprechend zwei Geräte nötig. Deswegen findet sich in der Tabelle der Haken in Klammern (✓).

Rear-Kompatibel

In der Spalte Rear gebe ich an, ob das Sonos-Gerät für die Wiedergabe von Surround-Sound genutzt werden kann.

Ein klassisches Heimkino-System besteht aus 5.1 Komponenten. Das bedeutet: 5 Lautsprecher und 1 Subwoofer.

Ein Center-Lautsprecher steht dabei meist mittig unter dem Fernseher oder der Leinwand und gibt Sprache, Geräusche und Musik wieder. Zwei weitere Lautsprecher befinden sich rechts und links vom Fernseher und die zwei Bear-Lautsprecher hinter dem Zuschauer, zum Beispiel hinter dem Sofa.

Durch diese Verteilung wird bei Filmen ein Raumklang erzeugt, Töne bewegen sich quasi durch den Raum.

Sonos Surround einrichten
Screenshot Sonos App

Sonos-Soundbars können in einem 5.1-System auch die Aufgabe der drei vorderen Lautsprecher übernehmen, so dass nur noch ein Subwoofer und zwei Rear-Lautsprecher benötigt werden.

Sonos App

Leider sind einige ältere Geräte von Sonos nicht mit neueren Geräten kompatibel. Aus diesem Grund gibt es zwei verschiedene Apps.

Die sogenannte S1-App für ältere Geräte wie die 1. Generation der Play:5 oder alte ZonePlayer wie ZP80, ZP100 und ZP120.

Die neue S2-App von Sonos ist für neue Geräte wie Roam, Arc, Ray und Five. Einige Geräte funktionieren auch mit beiden Apps.

Sonos Sprachsteuerung

Neuere Lautsprecher haben die Sprachsteuerung von Sonos Voice Control, Amazon (Alexa) und Google (Google Assistant) integriert. Per Sprachbefehl kann die Lautstärker oder Musikauswahl beeinflusst werden.

Auch andere Geräte wie smarte Lampen oder die Raumtemperatur kann theoretisch gesteuert werden. Siri von Apple hat es bisher noch nicht auf die Sonos-Lautsprecher geschafft.

Zukünftig wäre dies technisch zumindest möglich, da Apple das System für Drittanbieter geöffnet hat.

Die Sprachassistenten sind standardmäßig deaktiviert. Will man sie nutzen, braucht man einen entsprechenden Account bei Google oder Amazon.

Sobald die Sprachsteuerung bei einem Sonos-Lautsprecher aktiviert ist, leuchtet eine kleine LED beim integrierten Mikrofon.

Hi-Res

Mit einem Software-Update im Dezember 2021 hat Sonos die Möglichkeit eingeführt, Hi-Res-Musik zu hören – also in „High Resolution“.

Der Klang soll sich dadurch spürbar verbessern, auch wenn es immer noch eine gewissen Komprimierung gibt und der Sound nicht „losless“ ist.

Das Abspielen von Hi-Res geht z.B. über Amazon Music, dort wird das Format Ultra HD genannt. Mittlerweile gibt es auch Musik in Dolby Atmos.

Bluetooth bei Sonos

Sonos-Geräte werden normalerweise über WLAN ins Heimnetz eingebunden. Tragbare Lautsprecher wie Move oder Roam haben allerdings auch Bluetooth integriert.

Somit können die Geräte auch unterwegs mit dem Handy verbunden werden, wenn kein WLAN verfügbar ist.

Neuerdings sind auch stationäre Lautsprecher wie der Sonos Era 100 oder Era 300 mit Bluetooth ausgerüstet.

AirPlay 2

Apple hat mit dem sogenannten AirPlay vor vielen Jahren eine eigene Technologie entwickelt, um Musik und Videos kabellos zu streamen.

Die neueste Variante nennt sich AirPlay 2 und ist bereits in viele Sonos-Geräte integriert. Musik kann von vielen Apple-Anwendungen somit direkt an einen oder mehrere Lautsprecher geschickt werden.

Line-In Anschluss

Über einen sogenannten Line-In oder AUX-Eingang lassen sich externe Geräte mit Sonos verbinden, z.B. ein Plattenspieler oder ein CD-Player.

Diese Musik kann nicht nur auf dem verbundenen Sonos-Gerät sondern auf allen Lautsprechern wiedergegeben werden.

Optional wird die Wiedergabe automatisch gestartet, sobald ein Signal erkannt wurde.

Einige Lautsprecher haben einen 3,5mm Klinken-Eingang, Verstärker wie der Sonos-Amp besitzen einen Cinch-Eingang.

Preise für Sonos

In der Preisspalte habe ich einige Anbieter integriert, die neue und alte Sonos-Geräte verkaufen. Darunter der offizielle Sonos-Shop, Amazon, eBay und weitere Anbieter.

Preise für Sonos ändern sich nahezu täglich, daher lassen sich Änderungen nicht immer sofort aktualisieren.

Grundsätzlich empfehle ich einen Blick auf die Refurbished-Angebote, wo generalüberholte Sonos-Geräte zu günstigeren Preisen verkauft werden.

Gen 1 und Gen 2

Die Bezeichnung Gen 1 und Gen 2 bei einigen Sonos-Produkten bezieht sich auf die jeweilige Generation des Geräts.

Sonos-Produkte werden nach einigen Jahren technisch überarbeitet, die neue Version trägt dann die Bezeichnung Gen 2, die erste Version Gen 1.

Fehler gefunden?

Bei aller Sorgfalt bei der Erstellung meiner Tabelle schließe ich Fehler nicht aus. Sollte etwas auffallen, freue ich mich sehr über einen kurzen Hinweis über dieses Kontaktformular.

Fragen & Antworten: Sonos Lautsprecher

Welcher Sonos-Lautsprecher ist der Beste?

Wenn du gern Musik mit gutem Klang hörst, ist der Sonos Five definitiv der beste Lautsprecher. Erst recht, wenn zwei Sonos Five zusammen im Stereo-Verbund laufen.

Welche Sprachassistenten hat Sonos?

In jedem neueren Sonos-Lautsprecher und auch in Soundbars ist der Sonos-eigene Sprachassistent „Hey Sonos“ integriert. Zusätzlich lässt sich Amazon Alexa und in einigen Geräten auch der Google Assistant nutzen.

Sind Sonos-Soundbars für Musik geeignet?

Soundbars von Sonos sind in erster Linie perfekt für Kinofilme und Serien. Aber auch Musik klingt darüber fantastisch. Besonders, wenn die Soundbar zusammen mit weiteren Lautsprechern und Subwoofern läuft.

Ist Sonos wirklich gut?

Sonos-Geräte sind meist etwas teurer, oft aber auch deutlich besser als vergleichbare Lautsprecher. Das System ist stabil, der Klang sehr gut und die App ausgereift.

Kann man Sonos ohne WLAN nutzen?

Die meisten Sonos-Lautsprecher sind für die Nutzung zuhause im WLAN ausgelegt. Einige tragbare Lautsprecher wie Sonos Roam oder Sonos Move lassen sich aber auch unterwegs über Bluetooth nutzen.

Sind IKEA-Lautsprecher mit Sonos kompatibel?

Die Symfonisk-Lautsprecher von IKEA wurden zusammen mit Sonos produziert und lassen sich vollständig in ein bestehendes Sonos-System integrieren.

Schreibe einen Kommentar