Sonos One vs One SL: Die Unterschiede

Die Lautsprecher Sonos One und Sonos One SL gehören zu den beliebtesten Modellen des Herstellers aus Kalifornien. Die kompakte Form passt sowohl ins heimische Wohnzimmer, in die Küche oder das Bad und sorgt sogar in Geschäften oder Restaurants für einen guten Klang. Aber wo genau liegt der Unterschied zwischen den optisch ähnlichen Modellen One und One SL? Wir erklären in diesem Artikel den entscheidenden Unterschied.

Unterschiede zwischen Sonos One und One SL

Die Unterschiede zwischen den beiden Modellen sind schnell erklärt, denn es gibt neben dem Preis lediglich einen Unterschied: Das Modell One ist in der neusten Generation mit einer Sprachsteuerung für Amazon Alexa und den Google Assistant ausgerüstet.

Deswegen gibt es auch einen optischen Unterschied auf der Oberseite des Lautsprechers: Der Sonos One hat einen Kreis aus vielen kleinen Punkten, darunter sitzen die Mikrofone für die Sprachsteuerung. Auf der Oberseite des One SL gibt es diese Punkte nicht und somit auch keine eingebauten Mikrofone.

Sonos One in Weiß mit Mikrofonen für Sprachsteuerung

Abgesehen von der Sprachsteuerung gibt es zwischen den beiden Modellen keine technischen Unterschiede. Beide Lautsprecher verfügen im Inneren über zwei Verstärker der Klasse D, einen Hoch- und Mitteltöner, Touch-Steuerung auf der Oberfläche, einen LAN-Anschluss sowie die Option für Apples AirPlay2.

Sprachsteuerung mit dem Sonos One

Für die integrierte Sprachsteuerung des Sonos One lassen sich entweder Amazons Alexa oder der sogenannte Google Assistant auswählen. Siri von Apple wurde zwar kürzlich auch für externe Entwickler freigegeben, allerdings wurde diese Technologie noch nicht in das Sonos-System integriert.

Um die Sprachsteuerung im Sonos One zu nutzen, muss einer der Dienste über die Sonos-App ausgewählt und mit einem entsprechenden Nutzerkonto verbunden werden. Anschließend kann die Sprachsteuerung in vollem Umfang genutzt werden. Der Sonos One lauscht nach Befehlen wie „Alexa“ oder „Hey Google“ und leitet die Sprachbefehle weiter.

Sonos One Sprachdienste

Keine Mikrofone im Sonos One SL

Auch wenn die Anbieter natürlich behaupten, dass keine privaten Daten weitergegeben oder abgehört werden, läuft bei den Sprachassistenten technisch gesehen durchgehend ein Mikrofon mit und lauscht, ob ein entsprechender Befehl gegeben wird. Wem das etwas Unbehagen bereitet, sollte zu dem Sonos One SL greifen. Hier sind keine Mikrofone eingebaut und somit wird man auch nicht dauernd „abgehört“.

Sonos One und Sonos One SL kombinieren

Sonos-Lautsprecher lassen sich nicht nur in einzelnen Räumen aufstellen sondern auch zu Stereo- oder Heimkino-Gruppen kombinieren. So kann man mit zwei Sonos One oder One SL einen Stereosound erzeugen oder zwei Lautsprecher als Rear-Lautsprecher für Heimkino-Effekte zusammenschließen. Die jeweiligen Einstellungen laufen direkt über die Sonos-App.

Für Stereo- oder Heimkino-Kombiniationen spielt es keine Rolle, ob es sich um einen One oder um einen One SL handelt. Beide lassen sich problemlos kombinieren.

Welche Sonos-Geräte sich kombinieren lassen, Funktionen und vieles mehr findest du in dieser Tabelle zum Vergleichen von verschiedenen Modellen.

Rückseiten des Sonos One SL (schwarz) und Sonos One (weiß)

Was kosten Sonos One und One SL?

Direkt bei Sonos wird das Modell One aktuell für 209 Euro verkauft, der One SL ohne Sprachsteuerung liegt nur bei 199 Euro. Noch mehr lässt sich bei den sogenannten Refurbished-Produkten sparen. Beide Modelle sind dort öfters verfügbar und unterschied sich in unserem Test nicht von Neuware.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden