Sonos Move im Test: Akku-Lautsprecher mit WLAN und Bluetooth

Der Sonos Move ist der größte, tragbare Lautsprecher im Portfolio des Herstellers. Der Lautsprecher mit Bluetooth und WLAN bietet nicht nur den erwarteten Sound in Sonos-Qualität, sondern ist dank seines eingebauten Akkus auch einer der besten Smart Speaker für den Innen- und Außenbereich auf dem Markt.

Außerdem verfügt er über Sonos Voice Control, Google Assistant und Alexa, was ihn zu einem nützlichen Begleiter für die sprachgesteuerte Smart-Home-Steuerung macht. Außerdem ist er nach IP56 wasserdicht und gehört damit auch zu einem der besten wasserfesten Lautsprecher.

Der zweite tragbare Lautsprecher von Sonos, der deutlich kleinere Sonos Roam, ist allerdings noch etwas besser vor äußeren Einflüssen geschützt. In unserem Vergleich zwischen Sonos Roam und Sonos Move finden Sie alle Unterschiede zwischen den beiden Lautsprechern.

Sonos Move Features

Die wichtigsten Merkmale des Sonos Move sind das zusätzliche Bluetooth und der wiederaufladbare Akku. Der Move unterstützt die Standard-Bluetooth-Codecs AAC und SBC, obwohl es schade ist, dass aptX oder aptX HD für eine hochwertigere Bluetooth-Übertragung nicht im musikalischen Menü enthalten sind – zumal die Unterstützung für diese Codecs bei Android-Smartphones immer mehr zunimmt.

Aber der Sonos Move ist in erster Linie ein WLAN-Lautsprecher. In diesem Zusammenhang freuen wir uns auch, dass Sonos die Gelegenheit ergriffen hat die Zuverlässigkeit der WLAN-Verbindung zu verbessern. Sonos behauptet, dass der Move seine „bisher beste Wi-Fi-Leistung“ bietet, was die Wahrscheinlichkeit von Signalausfällen verringern sollte –  selbst wenn der Lautsprecher im Freien verwendet wird.

Move: Gute Akkulaufzeit für den Alltag

Der zweite wichtige Punkt ist der Akku des Move. Sonos gibt an, dass eine volle Ladung etwa zehn Stunden Wiedergabezeit bietet. Das gilt allerdings nur dann, wenn mit einer durchschnittlichen Lautstärke von etwa 60 bis 70 Prozent gehört wird. Je höher die Lautstärke, desto schneller ist der Akku leer. Eine einstündige Aufladung bringt den Akku wieder auf etwa 50 Prozent, während er nach drei Stunden wieder vollständig aufgefüllt sein sollte.

Sonos Move Ladestation Test
Ladestation des Sonos Move

Alternativ zum direkten Anschluss eines USB-C-Ladekabels an den Move kann der Lautsprecher auch in den mitgelieferten Ladering gestellt werden, der wiederum an das Stromnetz angeschlossen wird und die Stellfläche des Move kaum vergrößert. So muss lediglich sichergestellt werden, dass die beiden Kontaktflächen an der Unterseite des Move mit denen am Rand des Rings übereinstimmen.

Bei einem tragbaren Lautsprecher für 399 € würden die wenigsten Nutzer erwarten, dass der Akku überhaupt einmal ausgetauscht werden müsste. Aber Sonos hat den Move so konzipiert, dass der Akku zu gegebener Zeit gegen einen neuen ausgetauscht werden kann – laut Sonos nach etwa drei Jahren oder 900 Aufladungen. Anstatt den Lautsprecher zurückzuschicken oder für einen neuen Move zu bezahlen, müssen Nutzer dazu nur einen Silikonstreifen an der Unterseite des Lautsprechers abziehen, ein paar Schrauben entfernen und die Batterien austauschen. Ein praktisches und nachhaltiges Zusatzfeature.

Streaming, Sprachassistenten und TruePlay

Trotz seiner zusätzlichen Funktionen ist der Move im Kern immer noch ein Sonos Wi-Fi Multiroom-Lautsprecher. Der Move verfügt über alle Streaming-Funktionen und die App-Unterstützung seiner Geschwister – direkter Zugriff auf über 30 Musikdienste, darunter Apple Music, Amazon Music, Spotify, Tidal und Deezer.

Sonos Move Weiß und Schwarz
Sonos Move in Weiß und Schwarz

Hinzu kommen volle Kompatibilität mit der Sonos-eigenen App, Spotify Connect und Apple AirPlay 2, Sprachsteuerung über Google Assistant, Amazon Alexa, Sonos Voice Control und sogar die Möglichkeit, zwei Moves zu einem Stereopaar zu verbinden. Sie können jedoch nicht als Heimkino-Surrounds mit einer Sonos Arc, Beam oder Ray verwendet werden. In dieser Tabelle sieht man genau, welche Geräte untereinander kompatibel sind.

Sonos Move TruePlay

Eine Internetverbindung ist nach wie vor erforderlich, um die meisten dieser Funktionen freizuschalten – einschließlich Auto Trueplay, einer neuen Version der automatischen Kalibrierungstechnologie von Sonos. Die Software, die seit dem Play:5 in die Sonos-Lautsprecher integriert ist, optimiert traditionell die Klangleistung auf der Grundlage der Umgebung des Lautsprechers mit Hilfe eines iPhone oder iPad.

Für den Move wurde die Software überarbeitet, vor allem weil der Move auf verschiedenen Oberflächen und in unterschiedlichen Umgebungen aufgestellt wird und sein Klang nicht einfach auf ein Szenario zugeschnitten werden kann. Bei der automatischen TruePlay-Funktion führt der Move-Lautsprecher selbst die Messung und Selbstkalibrierung für eine perfekte Klangqualität durch. Er nutzt seine Mikrofone, um den Frequenzgang seiner Umgebung zu messen.

Sonos Move Rückseite
Rückseite des Sonos Move

Da die Kalibrierung automatisch erfolgt wird sie immer dann ausgelöst, wenn der Move an einem neuen Ort aufgestellt wird. Wird er zum Beispiel vom Wohnzimmer in den Garten gebracht, benötigt er etwa 30 Sekunden Zeit um seine neue Umgebung zu verarbeiten. Dann wird die Audioleistung entsprechend neu kalibriert. Laut Sonos wird der Klang auch dann kontinuierlich verbessert, wenn der Lautsprecher nicht bewegt wird.

Klang des Sonos Move

Wenn der Sonos One und der Sonos Move nebeneinander stehen, haben sie klanglich viel mehr gemeinsam als physisch. Man könnte beide als wuchtig und vollmundig bezeichnen, mit einer Tonalität, die schön gleichmäßig ist und nicht ohne soliden, tiefen Bass auskommt. 

Preisvergleich

SONOS Move

Sonos One SL Preisvergleich

Der tragbare Sonos Move ist ein Kraftpaket mit hoher Lautstärke und starkem Bass. Perfekt für jeden, der im Garten, auf dem Balkon oder unterwegs guten Sound wünscht.

399 €

379 €

344 €

Wie es von einem größeren Lautsprecher erwartet wird, gewinnt die Präsentation des Move an Größe, Umfang und Raum, da er den großen Treiber zu seinem Vorteil nutzt. Er ist auch zu viel höheren Lautstärken als die meisten anderen Bluetooth Lautsprecher fähig, was gerade bei Gartenpartys praktisch ist. Das Wichtigste dabei ist, dass er auch dann noch sauber in der Wiedergabe bleibt, wenn er an seine Grenzen stößt. Auch bei der Bluetooth-Wiedergabe können Nutzer eine ähnliche, klangliche Zufriedenheit erwarten.

Sonos Move Test

Der Move kann verschiedene Musikgenres genauso gut wiedergeben wie alle anderen Sonos-Lautsprecher. Wer also bereits über Sonos Lautsprecher im eigenen Haus verfügt, der wird die hochwertige Wiedergabequalität sofort wiedererkennen.

Sonos Move zurücksetzen

In seltenen Fällen ist es notwendig, den Sonos Move auf Werkseinstellungen zurückzusetzen. Dies kann der Fall sein, wenn man z.B. ein gebrauchtes Gerät gekauft hat und neu ins eigene Sonos-System einbinden möchte.

Der Reset beim Sonos Move ist etwas anders als bei den anderen Geräten: Zuerst muss der Lautsprecher ausgeschaltet werden, indem man ihn von Ladestation oder USB-C Kabel trennt und die Power-Taste fünf Sekunden gedrückt hält. Anschließend wird die Verbindungstaste an der Rückseite gedrückt gehalten und so wieder auf die Ladestation gestellt, bis die LED abwechselnd orange und weiß blinkt.

Fazit zum Sonos Move

Der Vorstoß von Sonos in die Welt außerhalb der heimischen vier Wände ist für uns eine gelungene Überraschung und ohne Alternativen. Gerade im direkten Vergleich mit dem Sonos Roam spielt der Sonos Move seinen großen Korpus gekonnt aus und bietet einen besonders vollen und dynamischen Klang. Die Verarbeitung ist gewohnt hochwertig und die bessere Maximallautstärke dürfe jedem gefallen, der dies auch tatsächlich gebrauchen kann. Alles in allem gefällt der Sonos Move wirklich gut, auch wenn er dank seiner Größe und Gewicht für einen Ausflug in den Park oder an den Strand nur bedingt geeignet ist.

Warum direkt bei SONOS kaufen?

Wir empfehlen, Produkte im offiziellen SONOS-Shop zu kaufen. Im Gegensatz zu anderen Onlineshops gibts dort 100 Tage Rückgaberecht ohne Angabe von Gründen.

Außerdem gibt es die kostenlose Express-Lieferung mit DHL.

Wer trotzdem noch etwas sparen will, kann einen Blick auf die generalüberholten Produkte werfen.